Unsere Bergwelt

Wandern – viel mehr als Bewegung

Das Wanderwegnetz des Kantons St.Gallen umfasst rund 3600 km markierte Wander- und Bergwege, die mit 6000 Wegweisern beschriftet sind.
 

Das markierte Wanderwegnetz der Gemeinde Buchs lädt im flachen Gemeindeteil, auf den Feldern der Rheinebene, in den Erlenwäldern zwischen alten Rheindämmen und einem grossen Naturschutzgebiet zu erholsamen Spaziergängen ein.

Trotz dieser Markierungen, die dem Wanderer die Orientierung erleichtert, sollte jeder Ausflug sorgfältig geplant werden. Unentbehrlich ist die Wanderkarte z.B. St.Gallen 1:25 000 Werdenberg Alvier - sei es auch nur, um sich unterwegs zu vergewissern, dass man auf dem gewählten und richtigen Weg ist.

Die Schweiz ist ein Wander- und Wunderland mit unbegrenzten Möglichkeiten für Tageswanderungen und Wanderferien. Die Routen sind einheitlich nach gesamtschweizerischen Richtlinien markiert.

Wandervorschläge

Buchs - Steinbruch - Montaschin - Werdenberg

Buchs - Rhynerhus - untere Tobelbrugg - Mühle Altendorf

Buchs - Kurhaus Buchserberg - Chelenwald - Wassergasse - Werdenberg

Buchs - Kurhaus Buchserberg - obere Tobelbrugg - Sevelerberg - Rietli - Buchs

Naturgefahrenweg Werdenberg

Buchs/Altendorf - obere Tobelbrugg - Berghaus Malbun - retour über Hauptweg

Buchs - Berghaus Malbun - Sisitzgrat - Margelkopf

Buchs – Grabs – Gams – Sax – Rüthi

Wildhaus – Gamperfin – Voralpsee – Werdenberg – Buchs

Trübbach – Alvier – Buchs

Werdenberger Panoramatour

1h 30min

1h 45min

3h

3h 15min

3h 30min

4h

4h

4h 15min

5h

5h 45min

6h

Wanderweg

Der gelbe Wegweiser informiert Sie über Standort, Höhe, Nah- und Fernziele und gibt die mittlere Marschzeit an. So markierte Routen können gefahrlos begangen werden.

Bergwanderung

Diese Markierung kennzeichnet Bergwanderwege für gut ausgerüstete Wanderer mit wetterfester Kleidung sowie geeignetem Schuhwerk mit griffiger Sohle.

Alpine Route

Gefahren bergen weiss-blau-weiss markierte, alpine Routen, die Kletterstellen aufweisen und über Gletscher führen. Entsprechende Erfahrungen und Ausrüstung sind vonnöten.