015 Buchserberg Imalbun Tossa.jpg

Erleben & entdecken

Action pur

Worauf haben sie lust?

Ob Wandern, Biking oder gutes Essen? Unsere Region bietet Ihnen abwechslungsreiche Erlebnisse.

 

wandern - mehr als nur bewegung

Das Wanderwegnetz des Kantons St.Gallen umfasst rund 3600 km markierte Wander- und Bergwege, die mit 6000 Wegweisern beschriftet sind.
 

Das markierte Wanderwegnetz der Gemeinde Buchs lädt im flachen Gemeindeteil, auf den Feldern der Rheinebene, in den Erlenwäldern zwischen alten Rheindämmen und einem grossen Naturschutzgebiet zu erholsamen Spaziergängen ein.

Trotz dieser Markierungen, die dem Wanderer die Orientierung erleichtert, sollte jeder Ausflug sorgfältig geplant werden. Unentbehrlich ist die Wanderkarte z.B. St.Gallen 1:25 000 Werdenberg Alvier - sei es auch nur, um sich unterwegs zu vergewissern, dass man auf dem gewählten und richtigen Weg ist.

Die Schweiz ist ein Wander- und Wunderland mit unbegrenzten Möglichkeiten für Tageswanderungen und Wanderferien. Die Routen sind einheitlich nach gesamtschweizerischen Richtlinien markiert.

Wandervorschläge

Buchs - Steinbruch - Montaschin - Werdenberg

1h 30min

zur Route

Buchs - Rhynerhus - untere Tobelbrugg - Mühle Altendorf

1h 45min

Buchs - Kurhaus Buchserberg - Chelenwald - Wassergasse - Werdenberg

3h

Buchs - Kurhaus Buchserberg - obere Tobelbrugg - Sevelerberg - Rietli - Buchs

3h 15min

Naturgefahrenweg Werdenberg

3h 30min

Buchs/Altendorf - obere Tobelbrugg - Berghaus Malbun - retour über Hauptweg

4h

Buchs - Berghaus Malbun - Sisitzgrat - Margelkopf

4h

Buchs – Grabs – Gams – Sax – Rüthi

4h 15min

Wildhaus – Gamperfin – Voralpsee – Werdenberg – Buchs

5h

Trübbach – Alvier – Buchs

5h 45min

Werdenberger Panoramatour

6h

006 Buchs Buchser Malbun Chli Fulfirst.jpg

Essen - geniessen sie ihren aufenthalt

Ob Pizzeria, Café oder Bar - Lassen Sie Ihren Gaumen in einem unserer lokalen Restaurants verwöhnen.

Biking - Radweg am rhein

In Sedrun, nahe der Quelle des Rheins beginnt der «Rhein-Radweg». Vorerst ist die Landschaft zwar noch alpin, denn der Start liegt auf 1'450 Meter über Meer. Durch die malerischen Dörfer der Surselva folgen Sie dem noch jungen Rhein bis Ilanz. Danach zwängt sich der Rhein durch den «Swiss Grand Canyon», entstanden durch einen vorgeschichtlichen Bergsturz. 
 

Bald schon sind die Ebene von Chur und die ersten Weinbaudörfer erreicht: Malans, Jenins und Fläsch. Heidi, Geissenpeter und der Alpöhi scheinen im Heidiland allgegenwärtig zu sein. Nach einem erfrischenden Bad in den Thermen von Bad Ragaz lohnt sich ein Besuch im trutzigen Schloss Sargans oder im Gonzen, dem grössten stillgelegten Eisenbergwerk der Schweiz.
 

Im Fürstentum Liechtenstein ist genug Platz für Monarchie und Demokratie. Der Hauptort Vaduz lockt mit zahlreichen Kulturgütern. Das Städtchen Werdenberg bei Buchs ist die älteste Holzbausiedlung der Schweiz mit Schloss und Museum. Der Marktflecken Altstätten, die Kristallhöhle Kobelwald und das Ruggeller Riet (Naturschutz-Feuchtgebiet) sind sehenswert auf dem Weg zum Bodensee nach Rorschach. Die Reise führt dem See entlang über Kreuzlingen, Stein am Rhein nach Schaffhausen mit Verlängerungsmöglichkeit bis Basel.

Biking - Tour zum Voralpsee

Buchs - Buchserberg - Valspuus - Schwendi - Voralpsee - Ölberg - Wildhaus - Grabserberg - Grabs - Werdenberg - Buchs

Die technisch einfache, aber konditionell sehr anspruchsvolle Tour führt zum malerisch gelegenen Voralpsee und ins obere Toggenburg.
 

Vom Bahnhof Buchs fährt man auf einer wenig befahrenen Nebenstrasse bergan zum Buchserberg. Nach dem einzigen, fahrtechnisch etwas schwierigen SingleTrack nach Valspuus folgt die erste Abfahrt mit schöner Aussicht übers Rheintal. Ab Schwendi beginnt der nächste, nur leicht ansteigende Fahrweg, welcher  zum schön eingebetteten Voralpsee führt. Nach der Alp Gamperfin biegt man ins Obertoggenburg ein. Die rasante Abfahrt führt nach Wildhaus und über den Grabserberg zurück zum Ausgangspunkt Buchs.

 
 
010 Buchser Malbun Alts„ss Fulfirst.jpg

spazieren - schloss werdenberg

In Sedrun, nahe der Quelle des Rheins beginnt der «Rhein-Radweg». Vorerst ist die Landschaft zwar noch alpin, denn der Start liegt auf 1'450 Meter über Meer. Durch die malerischen Dörfer der Surselva folgen Sie dem noch jungen Rhein bis Ilanz. Danach zwängt sich der Rhein durch den «Swiss Grand Canyon», entstanden durch einen vorgeschichtlichen Bergsturz. 
 

Bald schon sind die Ebene von Chur und die ersten Weinbaudörfer erreicht: Malans, Jenins und Fläsch. Heidi, Geissenpeter und der Alpöhi scheinen im Heidiland allgegenwärtig zu sein. Nach einem erfrischenden Bad in den Thermen von Bad Ragaz lohnt sich ein Besuch im trutzigen Schloss Sargans oder im Gonzen, dem grössten stillgelegten Eisenbergwerk der Schweiz.
 

Im Fürstentum Liechtenstein ist genug Platz für Monarchie und Demokratie. Der Hauptort Vaduz lockt mit zahlreichen Kulturgütern. Das Städtchen Werdenberg bei Buchs ist die älteste Holzbausiedlung der Schweiz mit Schloss und Museum. Der Marktflecken Altstätten, die Kristallhöhle Kobelwald und das Ruggeller Riet (Naturschutz-Feuchtgebiet) sind sehenswert auf dem Weg zum Bodensee nach Rorschach. Die Reise führt dem See entlang über Kreuzlingen, Stein am Rhein nach Schaffhausen mit Verlängerungsmöglichkeit bis Basel.

spazieren - schlangenhaus

Buchs - Buchserberg - Valspuus - Schwendi - Voralpsee - Ölberg - Wildhaus - Grabserberg - Grabs - Werdenberg - Buchs

Die technisch einfache, aber konditionell sehr anspruchsvolle Tour führt zum malerisch gelegenen Voralpsee und ins obere Toggenburg.
 

Vom Bahnhof Buchs fährt man auf einer wenig befahrenen Nebenstrasse bergan zum Buchserberg. Nach dem einzigen, fahrtechnisch etwas schwierigen SingleTrack nach Valspuus folgt die erste Abfahrt mit schöner Aussicht übers Rheintal. Ab Schwendi beginnt der nächste, nur leicht ansteigende Fahrweg, welcher  zum schön eingebetteten Voralpsee führt. Nach der Alp Gamperfin biegt man ins Obertoggenburg ein. Die rasante Abfahrt führt nach Wildhaus und über den Grabserberg zurück zum Ausgangspunkt Buchs.

000 Städtchen Werdenberg.jpg